NEVER HAVE I EVER

"Just Dance."

JANA DÜNNER

2015-2017 Kunst- und Sportklasse (K+S) der Pädagogischen Maturitätschule, Kreuzlingen mit Tanz an der MSW (ab Feb 2019 Arbeit als Tanzlehrerin Hip Hop) // 2018-Ausbildung für Zeitgenössischen und Urbanen Bühnentanz in Zürich // Mai 2019 Zürich Tanzt (Choreografie von Erwin Schumann) // Jan 2020 Tänzerin in der Choreografie für die Opening Zeremonie der Youth Olympics 2020 von Nat Huor und Nadine Imboden // ab Feb 2020 Tanzlehrerin Contemporary in der Tanz-Fabrik Winterthur // März 2020: Tänzerin in den Choreografien „InSomnia“, „dem Sein bewusst sein“ und „Stuck in time“ von Katharina Naegeli, Irina Gloor und Egon Gerber

"I have my own world full of characters that i can show you"

EGON GERBER

Egon Gerber tanzt seit er 13 Jahre alt ist. Bis zu seiner Tanzausbildung lag sein Schwerpunkt im urbanen Tanz. Sein großes Interesse am Bühnentanz und an zeitgenössischen Tanzformen brachten ihn dazu, eine professionelle Ausbildung anzufangen. Im letzten Sommer hat er in Zürich die dreijährige Ausbildung für zeitgenössischen und urbanen Tanz an der HF-ZUB abgeschlossen. Er arbeitet seitdem mit Choreograf*innen wie Jochen Heckmann, Luca Signoretti, Paula Lansley , Sarah Narbutas Denise Lampart, Beatrice Götz, James Wilton, Muhammed Kaltuk Marco Volta, Muriel Mollet, Olivia Hernandez zusammen. Er ist auf unterschiedlichen Bühnen in der Schweiz präsent, arbeitet in Projekten mit anderen freiberuflichen Tänzer*innen und entwickelt eigene Arbeiten. Seit 2020 arbeitet er in unterschiedlichen Produktionen und Konstellationen mit der Company MEK.